Zuckerbergs Schwester Randi in der Facebook-Falle

Zuckerbergs Schwester Randi in der Facebook-Falle

Mit dem Frieden in der Familie Zuckerberg war es vorbei, als Mark Zuckerbergs Schwester Randi ihr Familienfoto tausendfach auf Twitter gepostet fand. Nun beklagt sie sich über die Nutzerbedingungen.

Geht es um die Daten oder Bilder der Nutzer, ist das soziale Netzwerk Facebook für Laien schwer durchschaubar: Mindestens dreimal änderte der Konzern in diesem Jahr bereits seine Privatsphäre-Einstellungen, zweimal seine Nutzungsbedingungen.

Randi Zuckerberg (r), einst Marketing-Chefin von Facebook, während des Weltwirtschaftsforums 2010 in Davos. Inzwischen hat die Schwester von Mark Facebook verlassen und hat ihr eigenes Unternehmen gegründet

Randi Zuckerberg (r), einst Marketing-Chefin von Facebook, während des Weltwirtschaftsforums 2010 in Davos. Inzwischen hat die Schwester von Mark Facebook verlassen und hat ihr eigenes Unternehmen gegründet

Doch inzwischen scheint sogar die Familie von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg selbst die Übersicht verloren zu haben – und das führte ausgerechnet zu Weihnachten zu einem handfesten Online-Streit zwischen Silicon-Valley-Größen.

Zuckerbergs Schwester Randi musste am ersten Weihnachtstag hilflos zusehen, wie ein privates Familienfoto, das sie eigentlich nur an ihre Freunde verschicken wollte, an 40.000 Fremde weitergereicht und danach auf diversen Nachrichtenseiten publiziert wurde. Weiterlesen