Das Julfest ist ein nordeuropäisches Fest der Wintersonnenwende

Yule Fire

Yule Fire (Photo credit: keltickelton)

Das Julfest ist ein nordeuropäisches Fest der Wintersonnenwende.

In den skandinavischen Sprachen heißt Weihnachten heute jul oder jol, im Finnischen joulu, im Estnischen jõulud, im Englischen besteht der Begriff Yule und im Sölring (Sylter Friesisch) heißt es Jül oder Jööl.

Die älteste Erwähnung des Wortes Jul findet sich im gotischen Kalenderfragment Codex Ambrosianus A aus dem sechsten oder siebenten Jahrhundert.

Das Fragment beschreibt das Ende des Oktobers und den November. Der November ist mit Naubaimbair: fruma Jiuleis überschrieben. Das heißt November: der erste Julmonat, aber auch „November: Der Monat vor der Julzeit“ ist möglich.

Das Wort „Prosabbaton“ im Markusevangelium (Mk 15,42 EU) wurde mit „fruma sabbato“ übersetzt. Auch die altenglische Bezeichnung „æftera Geola“ für Januar deutet darauf hin.

Im Altnordischen sind „Júl“ und „Jól“ nachgewiesen, im Finnischen als Lehnwort „juhla“ und „joulu“, wobei „juhla“ ganz allgemein „Fest“ bedeutet, während das später übernommene „joulu“ von vornherein für das christliche Fest reserviert war. In der weiteren Bedeutung umfasst „jól“ ganz allgemein das Festmahl, z. B. in der Kenning „Hugins jól“ = „Trinkgelage des Raben“. In vorchristlicher Zeit wurde Jól zur Mittwinternacht durch Opfer gefeiert (zur Datierung siehe unten). Zu diesem Wort gehört auch „jóln“ (neutrum plural) = Götter und „Jólnir“, ein Name Oðinns. Das bedeutet „Herr der Götter“, möglicherweise auch „Herr des Jólfestes“, denn die Flateyjarbók berichtet, daß die Heiden das Julfest zu Ehren des Oðinn feierten. Man kann dem nicht mehr entnehmen, als daß auch Oðinn im Julfest eine nicht näher bestimmbare Rolle gespielt hat. Gleichwohl ist die Etymologie zweifelhaft. Eine andere Herleitung stellt Jul zu „él“, was „Schneegestöber“ bedeutet. Weiterlesen

Advertisements

Ceterum censeo Carthaginem esse delendam – Warme Weihnacht in München: 20,7 Grad – Rekord-Temperaturen an Heiligabend

grad gang

grad gang (Photo credit: Sean MacEntee)

Neuschwabenland läßt grüßen!!!

Wer baden gehen will, bleibt im Gebiet SHAEF VERWALTUNG im Auftrag der DREI MÄCHTE.

Schlaue Reichsbürger gehen in den Osten.

Das Ergebnis zählt. Die Strukturen im Gebiet SHAEF VERWALTUNG im Auftrag der DREI MÄCHTE müssen weggeschwemmt werden.

Und – wie schon bei Karthago: die BRD wird das gleiche Ende nehmen, weil die Kaspers völlig kirre sind.

So warm war es noch nie: Mit sommerlichen 20,7 Grad ist in München ein deutschlandweiter Temperatur-Rekord für einen Heiligabend seit Beginn der Wetteraufzeichnungen erreicht worden.
Weiterlesen

Weihnachten bei den Wettinern

Daniel Prinz von Sachsen und Sandra Prinzessin von Sachsen und ihr erstes Kind – feiern Weihnachten zum ersten Mal in ihrem neuen Heim in Friedewald.

Prächtig wirkt seine Krone, mächtig sein Stamm. Dieser Baum verträgt keinen Schmuck. Er ist der Schmuck! In Terracotta geprägt, ziert er den neuen Kamin im frisch sanierten Hause Wettin. Wohlige Wärme erfüllt das helle Esszimmer. Der Hausherr legt Holzscheite nach, die Hausherrin schenkt Tee aus.

Daniel Prinz von Sachsen, Ururenkel des letzten Sachsen-Königs, und seine Frau Sandra Prinzessin von Sachsen haben die Kaffeetafel gedeckt.

Daniel Prinz von Sachsen und Sandra Prinzessin von Sachsen und ihr erstes Kind - feiern Weihnachten in Friedewald

Daniel Prinz von Sachsen und Sandra Prinzessin von Sachsen und ihr erstes Kind – feiern Weihnachten in Friedewald

Zum ersten Mal feiert das Paar nicht bei anderen Mitgliedern der Familie. Auch sind keine Flüge nach Kanada oder Florida gebucht. Dieses Fest ist das erste im jüngst bezogenen eigenen Heim in Friedewald. „Der Ort, an dem gefeiert wird, unterliegt bei uns immer einer gewissen Dynamik“, sagt Daniel von Sachsen. In diesem Jahr heißt diese Dynamik „Familienplanung“: Weiterlesen

Putin präsentiert sich vor Weihnachten vor einem riesigen Schreibtisch: Megathemen sind Syrien und seine Gesundheit

English: Vladimir Putin with his mother, Maria...

English: Vladimir Putin with his mother, Maria Ivanovna Putina, in July 1958. (Photo credit: Wikipedia)

Das Video im Wortlaut: So ausführlich äußert sich der russische Staatspräsident Wladimir Putin selten vor den Medien: 1200 Journalisten haben sich am Donnerstag in Moskau versammelt, um über mehrere Stunden den Ausführungen Putins zu folgen. Weiterlesen