Operation Highjump

Admiral Richard E. Byrd

Admiral Richard E. Byrd (Photo credit: Wikipedia)

http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Highjump

A highly controversial German documentary: UFO – Technology Secrets and the Third Reich. suggests at the end of the hour-long film,

  • that the real reason for the expedition was to seek out a secret German UFO station
  • still operating in the Antarctic.

Admiral Byrd in an interview with Lee van Atta of International News Service aboard the expeditions command ship, the USS Mount Olympus, discussed the lessons learned from the operation.

The interview appeared in the Wednesday, March 5, 1947 edition of the Chilean newspaper El Mercurio, and read in part as follows:

Admiral Richard E. Byrd warned today that the United States should adopt measures of protection against the possibility of an invasion of the country by hostile planes coming from the polar regions.

The admiral explained that he was not trying to scare anyone, but the cruel reality is that in case of a new war, the United States could be attacked by planes flying over one or both poles.

This statement was made as part of a recapitulation of his own polar experience, in an exclusive interview with International News Service.

NSL Karte Deutsches Reichsgebiet

NSL Karte Deutsches Reichsgebiet

Talking about the recently completed expedition,

Byrd said that the most important result of his observations and discoveries is the potential effect that they have in relation to the security of the United States.

The fantastic speed with which the world is shrinking – recalled the admiral – is one of the most important lessons learned during his recent Antarctic exploration.

English: Admiral_Byrd_Antarctic_Expedition_193...

English: Admiral_Byrd_Antarctic_Expedition_1933_Issue-3c.jpg (Photo credit: Wikipedia)

I have to warn my compatriots that the time has ended when we were able to take refuge in our isolation and rely on the certainty that the distances, the oceans, and the poles were a guarantee of safety.’

Im Herbst 1938 begann auf Befehl von Hermann Göring und als Bestandteil des Vierjahresplanes die deutsche antarktische Expedition unter der Leitung von Kapitän Ritscher. Aufgaben waren die Erkundung und Erforschung eines bis dahin völlig unbekannten Teils der Antarktis sowie wissenschaftliche und wirtschaftliche Forschungen. Ein weiterer Auftrag der Expedition war die Inbesitznahme des erkundeten Landes für das Deutsche Reich.

Beratend stand den Deutschen der erfolgreiche amerikanische Polarforscher und Admiral Richard E. Byrd zur Seite, welcher bereits mehrere Antarktisexpedtionen geleitet hatte.

Da die Flugzeuge maximal neun Stunden in der Luft bleiben konnten und keine Zwischenlager im Landesinneren errichtet wurden, ergab sich daraus auch die technisch bedingte Größe des erforschbaren Gebietes.

New Swabia Map

New Swabia Map

Insgesamt wurden auf 15 Flügen 16.000 Flugkilometer zurückgelegt und dabei 350.000 Quadratkilometer Land mit Reihenmeßbildkammern aufgenommen. Aus den mehr als 11.000 Einzelaufnahmen erstellten die Forscher eine entsprechende Landkarte.

Gleichzeitig wurde mit dem Abwurf (reichs)deutscher Flaggen das Land für das Deutsche Reich in Besitz genommen.

„Nach dem Krieg“ wurde Neuschwabenland norwegisches Protektorat und dem Königin-Maud-Land angegliedert.

En el Mercurio de nuevo

En el Mercurio de nuevo (Photo credit: Huasonic)

Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland übte im Jahre 1952 das mit der Entdeckung verbundene „Recht zur geographischen“ Namensgebung aus.

Auf dem Gebiet von Neuschwabenland befindet sich heute die deutsche Forschungsstation „Georg von Neumayer„.

Mir war völlig neu, daß Admiral Byrd auch für das Deutsche Reich im Einsatz gewesen ist, der bekanntlich später die Operation Highjump geleitet hat. Mich macht neugierig, wie sich Admiral Byrd „angedient“ hat oder wer in der Reichsregierung ihn „empfohlen“ hat. Ich erinnere an den direkten Durchgang von der früheren US BOTSCHAFT in das Reichsministerium, heutiges Kleisthaus in Berlin und die These, daß Hitler nach seiner Roosevelt-Rede entführt worden ist. – Die Frage ist auch, ob Hitler überhaupt von dem Durchgang wußte. Dr. Paul Josef Goebbels mußte zwangsläufig daovn Kenntnis haben, weil er im Kleisthaus seine Amtsgeschäfte erledigte.

Ich hätte seinen )Admiral Byrds) Einsatz nicht genehmigt. Da kann man auch gleich die Juden als Reichspräsident und Reichskanzler einsetzen.

English: Byrd Memorial erected on Mount Victor...

English: Byrd Memorial erected on Mount Victoria in New Zealand in honor of polar explorer Richard Evelyn Byrd. Photo was taken using a polarising filter at sunset and altered tint. Deutsch: Denkmal zu Ehren des Polarforschers Richard Evelyn Byrd, errichtet auf Mount Victoria in Neuseeland. (Photo credit: Wikipedia)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s