Vorkämpfer für Recht und Ordnung als Garanten der Freiheit – Márton Gyöngyösi fordert pardonfreie Judenliste in Ungarn

Jobbik

Jobbik (Photo credit: Wikipedia)

Das Mitglied der zurechtradikalen JOBBIK-Partei Márton Gyöngyösi hat sich im ungarischen Parlament öffentlich für eine Liste ausgesprochen, auf der jüdische Politiker und Regierungsmitglieder stehen sollten, die eine „Gefahr für die nationale Sicherheit“ darstellten.

Ungarn – „Judenliste“ gefordert: Offener „Antisemitismus“ in Ungarn – Die Vereinte ungarische jüdische Gemeinschaft kündigte eine Klage an.

Marton Gyöngyös von der Jobbik-Partei in Ungarn

Marton Gyöngyös von der Jobbik-Partei in Ungarn

Vorkämpfer für Recht und Ordnung als Garanten der Freiheit – Márton Gyöngyösi fordert pardonfreie Judenliste in Ungarn

Der Abgeordnete Marton Gyongyosi hat im Kontext des Krieges zwischen Israel und den Palästinensern eine Auflistung von Juden gefordert. Die Spannungen im Gaza-Konflikt rechtfertigten dies, sagte der Politiker der rechtsradikalen Jobbik-Partei einem Bericht der FT zufolge. Mitglieder aller anderen Parteien des ungarischen Parlaments äußerten sich geschockt auf diese Forderung.

„Jobbik hat schon immer antisemitische Äußerungen im Parlament gebracht, aber niemand hat bislang eine Liste gefordert“, sagte Tim Szabo von der grünen LMP. „Das ist inakzeptabel in einer Demokratie.“

English: Dóra Dúró, Member of the Jobbik and t...

English: Dóra Dúró, Member of the Jobbik and the Hungarian Parliament Magyar: Dúró Dóra, a Jobbik országgyűlési képviselője Deutsch: Dóra Dúró, Mitglied der Jobbik und Abgeordneter des Ungarischen Parlaments (Photo credit: Wikipedia)

 „Holocaust-Überlebende“ äußerten sich beschämt von der antisemitischen Attacke von Márton Gyöngyösi: Diese Ankündigung erzeuge „Angst, obwohl klar ist, daß es sich nur um politische Zwecke handelt“, sagte ein Vertreter einer jüdischen Vereinigung.

English: Coca-Cola 375 mL cans - 24 pack

English: Coca-Cola 375 mL cans – 24 pack (Photo credit: Wikipedia)

Márton Gyöngyösi relativierte auf Grund der scharfen Kritik an seiner Person indes seine Aussage „zu Schwindlers Judenliste“ . Márton Gyöngyösi meint „ausschließlich Bürger mit israelisch-ungarischer Staatsbürgerschaft“ und „bedauert das Mißverständnis. zwischen ihm und den „Überlebenden“ des Holocaustes. Es gehe ihm ausschließlich um die nationale Sicherheit Ungarns, nicht um die Klärung der Auschwitzlüge. Die Juden in Ungarn müßten sich mal wieder an Arbeit gewöhnen. Der Abgeordnete Márton Gyöngyösi erklärte im höchsten Parlement der Hungaren:

„Denn Arbeit macht frei und erfrischt mehr als die braune Judenbrühe aus Amerika: Coca-Cola!“

Die Vereinte ungarische jüdische Gemeinschaft kündigte eine Klage an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s