Eger: Auftrittsverbot für jüdischen Schauspieler, Israels Botschafter sagt Besuch ab

Pusztaranger

Die Stadt Eger hat ihren internationalen Skandal:

ORF: Israels Botschafter sagt Besuch ab

Der israelische Botschafter in Budapest, Ilan Mor, hat wegen eines antisemitischen Vorfalls einen geplanten Besuch in der ungarischen Stadt Eger abgesagt.
Der Diplomat reagierte damit auf die Tonaufzeichnung einer Sitzung des Ausschusses für Kultur und Tourismus des Stadtrates von Eger.

Jüdischer Schauspieler durfte nicht auftreten

Dort wurde der Auftritt des Schauspielers Jozsef Szekhelyi wegen dessen „Judentums“ abgelehnt. Der Botschafter betonte in einer Aussendung, angesichts einer „solch schweren Diskriminierung“ hege er nicht die Absicht, Eger einen Besuch abzustatten, und versicherte Jozsef Szekhely zugleich seiner „vollen Solidarität“.
In der Tonaufnahme vom Vorjahr, die jetzt an die Öffentlichkeit gelangte, heißt es, Szekhelyi könne nicht auftreten, da alle meinten, er sei ein „stinkender Jude“ der liberalen SZDSZ-Partei. Der Verband der Ungarischen Jüdischen Gemeinden (Mazsihisz) erstattete Anzeige, da die „Diskriminierung aus rassistischen Gründen“ gegen das ungarische Grundgesetz verstoße. Zugleich sei der Verdacht…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.739 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s