Putin präsentiert sich vor Weihnachten vor einem riesigen Schreibtisch: Megathemen sind Syrien und seine Gesundheit

English: Vladimir Putin with his mother, Maria...

English: Vladimir Putin with his mother, Maria Ivanovna Putina, in July 1958. (Photo credit: Wikipedia)

Das Video im Wortlaut: So ausführlich äußert sich der russische Staatspräsident Wladimir Putin selten vor den Medien: 1200 Journalisten haben sich am Donnerstag in Moskau versammelt, um über mehrere Stunden den Ausführungen Putins zu folgen.

In seiner jährlichen Pressekonferenz schnitt der Präsident eine ganze Reihe von Themen an. Von Syrien über die Adoption russischer Kinder bis hin zu seiner Gesundheit. Im Fall Syrien gehe es um das Land und nicht um das Schicksal Assads, sagte Putin: „Das Schicksal des Assad-Regimes macht uns keine Sorgen. Wir verstehen, was dort vor sich geht und das die Familie seit 40 Jahren an der Macht ist. Die Veränderungen sind nötig, ganz ohne Zweifel. Uns besorgt eine andere Sache: Was kommt als nächstes? Wir wollen nicht, dass die derzeitig Opposition zur Autorität wird und dann die Leute bekämpft, die jetzt die Macht haben und dann in der Opposition sind. Wir wollen nicht, dass sich das auf ewig fortsetzt.“ In der ersten Pressekonferenz seit seiner Wiederwahl zum Staatspräsidenten präsentierte sich Putin den Medienvertretern hinter einem riesigen Schreibtisch. Dabei unterstrich er die Stärke der russischen Wirtschaft und stellte sich als Garant für Stabilität im Land dar. Auch an seinem Gesundheitszustand ließ er keinen Zweifel aufkommen: „Solche Spekulationen dienen nur den politischen Gegnern, die die Legitimität und die Effektivität der Behörden infrage stellen wollen. Ich kann die traditionelle Antwort auf die Gesundheitsfrage geben: Warten ist sinnlos.“ Nach mehr als vier Stunden war die Pressekonferenz beendet. So lange wird sich Putin wohl erst in einem Jahr wieder mit der Presse zusammensetzen. ORT: MOSKAU, RUSSLAND

http://www.stern.de/politik/ausland/russland-putin-laedt-zur-jahrespressekonferenz-1945214.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s